Aufruf zur Demonstration gegen Nationalismus in Winterthur

26/09/2014

Wie bereits öffentlich angekündigt rufen wir, das Aktionsbündnis 4. Oktober, für den Samstag den 4. Oktober 2014 zu einer Demonstration auf. Die Nationalist_innen der Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) halten gleichentags eine ausserordentliche Mitgliederversammlung in der Parkarena in Winterthur-Hegi ab, und werden dabei dem rechten Stimmungsmacher und Chef der United Kingdom Independence Party (UKIP) Nigel Farage aus England eine Bühne bieten.
Wir sind der Meinung, dass Organisationen wie die AUNS oder die UKIP nicht lediglich
Ansammlungen von harmlosen Hinterwäldler_innen sind, sondern gefährliche
Rechtsnationalist_innen, die mit ihrem Geld und ihrer Hetze jeglichen sozialen Fortschritt zunichte machen – wenn man ihnen nichts entgegenstellt!
Die Scharfmacher_innen der UKIP und der AUNS-SVP-Bande wollen uns glauben machen, die soziale und ökonomische Misere sei mit nationaler Abschottung und völkischer Kulturbildung zu überwinden. Aber ihre menschenverachtende und bisweilen rechtsradikale Politik zielt nicht nur gegen ausländische Arbeiter_innen, Geflüchtete, Nicht-Weisse oder Homosexuelle, sondern auch gegen die Interessen der lohnabhängigen Klasse als Ganzes. Ihre dumpfe Hetze versperrt aber allzu oft die Sicht auf das zweite Standbein der rechten Strategie: Die bedingungslose Interessenpolitik für das Kapital. Denn AUNS wie UKIP vertreten konsequent eine Wirtschaftspolitik, welche primär
darauf abzielt, auf Kosten der lohnabhängigen und marginalisierten Klassen die Profite der
Besitzenden zu steigern.
Was die Rechten anrichten, wenn man sie frei walten lässt, sahen und sehen wir in allen Teilen der Welt. Gegenwärtig nimmt die rechte Gefahr in globalem Massstab wieder Formen an, die zu antifaschistischem Alarm Anlass geben. Es ist weniger ein Recht, sondern vielmehr eine Pflicht gegen die Gefahr von rechts auf die Strasse zu gehen. Hierfür bedarf es keiner behördlichen Genehmigung.

Es liegt an jedem und jeder, dem Nationalismus, dem Rassismus und der reaktionären Hetze Einhalt zu gebieten und für Solidarität und eine ganz andere Gesellschaft einzustehen! Gemeinsam können wir am 4. Oktober ein starkes Zeichen setzen! Die Nationalist_innen von AUNS und UKIP sind in Winterthur nicht willkommen! Alle raus auf die Strasse!

Wir besammeln uns um 13:00 Uhr auf der Steinberggasse in Winterthur!

Aktionsbündnis 4. Oktober

Quelle: http://ch.indymedia.org/de/2014/09/93343.shtml

Tags: , , ,

Comments are closed.

Renitente Nr. 3

renitente renitente ist ein offenes Zeitungsprojekt, das vielfältige kritische Stimmen zu Migrationsregimen veröffentlicht. renitente vertritt keine Einheitsmeinung, sondern verschiedene Positionen im Kampf gegen Rassismus, das Camp-System und Fremdbestimmung. Willst Du mitschreiben oder hast eine Kritik an den Texten, dann schreib uns auf: renitente@immerda.ch

Suchen