Medienmitteilung des Bündnisses „Eine andere Welt ist möglich“ zur Antikapitalistischen Tanzdemo – Kritik am unverhältnismässigen Polizeieinsatz

02/05/2015

800 Menschen versammelten sich ab 14h auf dem Kurplatz zur bewilligten antikapitalistischen Tanzdemo und zogen daraufhin friedlich und lautstark durch die Stadt. Ein starkes Zeichen gegen den menschenverachtenden kapitalistischen Raubbau wurde gesetzt. Die Veranstalter würden den Tag als vollen Erfolg werten, hätte 500 Meter vor dem Ende der gut zweistündigen Demonstration die Polizei nicht in einem skandalösen Einsatz die Kundgebung angegriffen. Mit Tränengas, Pfefferspray und Knüppeleinsatz wurde ohne Rücksicht auf Familien und Kinder einzelne Leute aus der friedlichen Tanzdemo herausgerissen.
Wir verurteilen diese offensichtlich von langer Hand geplanten Gewalteskapade der Luzerner Polizei aufs Schärfste und fordern die Namen der Verantwortlichen aus Politik und Einsatzleitung, welche diesen Angriff auf Leib und Leben ohne jede Verhältnismässigkeit in Kauf genommen haben.

Bündnis „Eine andere Welt ist möglich“

Tags: ,

Comments are closed.

Renitente Nr. 1

renitente renitente ist ein offenes Zeitungsprojekt, das vielfältige kritische Stimmen zu Migrationsregimen veröffentlicht. renitente vertritt keine Einheitsmeinung, sondern verschiedene Positionen im Kampf gegen Rassismus, das Camp-System und Fremdbestimmung. Willst Du mitschreiben oder hast eine Kritik an den Texten, dann schreib uns auf: renitente@immerda.ch

Suchen