Aktionswochen und Demo mit Nekane

22/09/2017

Liebe Freund*innen von Nekane
Liebe Unterstützer*innen

Wir können es noch immer kaum glauben – Nekane ist frei! Sie sprüht vor Energie und ist daran, ihr Leben zu organisieren.

nekane2
Aktionswochen mit Nekane

Es gab noch nie einen so schönen Grund, um Veranstaltungen abzusagen. Viele Anlässe der Free Nekane-Aktionswochen sind glücklicherweise nicht mehr nötig. Unten findet ihr eine Liste der stattfindenden Veranstaltungen. Nekane wird an einigen der Anlässe teilnehmen, es ist aber noch nicht klar, wann sie Zeit hat.

Demo? Demo!

Die Demo am Sa. 30.9. wird stattfinden! Nekanes Freund*innen und Verwandte reisen von nah und fern an. Wir feiern ihre Freilassung gemeinsam! Wir protestieren aber auch dagegen, dass der Schweizer Staat bis heute nicht anerkennt, dass Nekane gefoltert wurde. Gehen wir auf die Strasse gegen Folter und sexualisierte Gewalt!
Treffpunkt: 30. September, 15 Uhr, Hechtplatz (Zürich)

Folgende Veranstaltungen der Aktionswochen finden statt:

ZH Di. 19.9.
Das FrauenLesben Kasama zeigt «Double Peine» von Léa Pool. Dokumentarfilm über das Schicksal von Kindern, deren Mütter inhaftiert sind. 19 Uhr Znacht, 20 Uhr Film. Offen für Frauen*
Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich

BS Di. 19.9. 20 Uhr
Soli-Zyschtigs-Off für die Nekane-Solikampagne
Off Bar, Offenburgerstrasse 59, Basel

BE Mi 20.9. ab 18.30 Uhr
Baskischer Spezialitätenabend
Restaurant Sous le Pont, Neubrückstrasse 6, Bern

ZH Fr. 22.9. 9.30-12.30 Uhr
Kuchenverkauf für die Solikampagne am Hauptgebäude der Uni Zürich
www.facebook.com/events/1663314143701616

ZH Fr. 22.9.
Veranstaltung zu Errekaleor und Filmscreening. Ab 19 Uhr: Essen und Filmvorführung: “Motxilaren umea” (The Backpack Child) Kurzfilm über baskische Kinder, die ihre inhaftierten Eltern in weit entfernten Gefängnissen besuchen. Ab 20 Uhr: Info-Veranstaltung mit Aktivist*innen aus Errekaleor, besetztes Quartier in Vitoria-Gasteiz, Baskenland.
RAF_Kochareal, Flüelastrasse 54, Zürich
www.facebook.com/events/1443753889005025

BE Sa. 23.9. 20.30 Uhr
Info-Veranstaltung mit Aktivist*innen aus Errekaleor, besetztes Quartier in Vitoria-Gasteiz, Baskenland.
Reitschule, Bern

ZH Sa. 23.9. ab 21 Uhr
Party des Frauen*Bündnisses, mit Nekane-Solistand. Offen für alle.
Provitreff, Sihlquai 240, Zürich

LU So 24.9. 14 Uhr
Nekane erhält sicher auch in Freiheit gerne Post! Eine Künstlerin illustriert live Postkarten für Nekane, ihr schreibt eure Grüsse drauf.
Vögeligärtli, Luzern

Di. 26.9. 14-17 Uhr
Nekane Spezialsendung auf Radio Lora 97,5 MHz und www.lora.ch

Mi. 27.9. ab 12 Uhr
Zmittag für Frauen* und Kinder, danach Briefe schreiben und Zeichnungen malen für Nekane und ihre ehemaligen Mitgefangenen.
Frauen*Kafi im RAF an der Flüelastrasse 54, Zürich

Mi. 27.9.
Das Franco-Regime lässt grüssen
Vortrag über die “Transición” von der Diktatur zur Demokratie, über die anhaltende Repression gegen die baskische Unabhängigkeitsbewegung und die aktuellen Anti-Terror-Gesetze im spanischen Staat. Mit besonderem Fokus auf den Fall von Nekane. Ab 19 Uhr Anti-Rep Bar, ab 20 Uhr Vortrag und Diskussion.
Kernstrasse 14, Zürich
www.facebook.com/events/215052719030716

LU Do 28. und 29.9. ab 17 Uhr
Gemeinsames Transpimalen für die Demo
Gleis 1, Ebikon

ZH Do. 28.9. 19.30 Uhr
Veganes Solibuffet der Tierrechtsgruppe Zürich für die Nekane-Solikampagne
Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich

ZH Fr. 29.9. 20 Uhr
Vor 20 Jahren erkämpfte eine Solidaritätsbewegung in der Schweiz die Freiheit von Patricio Ortiz, der an Chile ausgeliefert werden sollte. Wir zeigen dazu den Aktivist*innen-Film «Uno Entre Muchos Años de Lucha” von 1997/98
Freiestrasse 138, Zürich

ZH Sa. 30.9. 15 Uhr
Überregionale Demonstration
Wir feiern Nekanes Freilassung mit ihren Freund*innen von nah und fern. Wir protestieren aber auch dagegen, dass der Schweizer Staat bis heute nicht anerkennt, dass Nekane gefoltert wurde. Gehen wir
gemeinsam auf die Strasse gegen Folter und sexualisierte Gewalt!
Hechtplatz, Zürich
www.facebook.com/events/1799669133657698

BS So. 1.10. 10-16 Uhr
Soli-Brunch für die Nekane-Kampagne
Capri-Bar, Inselstrasse 79, Basel

Tags: , ,

Comments are closed.

Renitente Nr. 1

renitente renitente ist ein offenes Zeitungsprojekt, das vielfältige kritische Stimmen zu Migrationsregimen veröffentlicht. renitente vertritt keine Einheitsmeinung, sondern verschiedene Positionen im Kampf gegen Rassismus, das Camp-System und Fremdbestimmung. Willst Du mitschreiben oder hast eine Kritik an den Texten, dann schreib uns auf: renitente@immerda.ch

Suchen