Freiheit für Mumia Abu-Jamal: Rundbrief März 2011

01/03/2011

Am 28. Januar 2011 beauftragte Mumia Abu-Jamal den NAACP Legal Defense and Educational Fund, Inc. (LDF), um ihn in seinem Verfahren zu unterstützen. LDF wird das Verteidigerteam um Judy Ritter, die Mumia Abu-Jamal seit 2003 vertritt, verstärken.

Noch gibt es keine Entscheidung von dem 3. Bundesberufungsgericht. Am 9. November vergangenen Jahres hatte es dort eine Anhörung gegeben, in der die Staatsanwaltschaft erneut verlangte, eine Hinrichtung von Mumia zu ermöglichen. Mumias Verteidigerin Judith Ritter hatte die fehlende gesetzliche Grundlage dieser Forderung deutlich herausgestellt. Doch nach allen Erfahrungen mit der Justiz in diesem inzwischen Jahrzehnte währenden Rechtsbruch ist es sehr zweifelhaft,dass Gerichte positive Entscheidungen für Mumia fällen. Nach Einschätzung von BeobachterInnen vor Ort ist die öffentliche Meinung in Philadelphia jedoch äußerst kritisch, was das derzeitige Anliegen der Staatsanwaltschaft angeht.

Hier bedarf es weitergehender Unterstützung, um den Behörden deutlich zumachen, dass das Interesse an Freiheit und Gerechtigkeit für Mumia Abu-Jamal ungebrochen ist. In diesem Zusammenhang können wir nur immer wieder auf die Schreibkampagne für Mumia hinweisen: Briefe oder Karten an Mumia zeigen ihm, aber auch den Postzensierenden Behörden, wie weit der Fall weltweit beobachtet wird.

Mumias Adresse:

Mumia Abu-Jamal
AM8335
SCI Greene Prison
175Progress Drive
Waynesburg,PA 15370
USA

Am 18. März ist der Tag der politischen Gefangenen. In diesem Zusammenhang finden bundesweit etliche Informationsveranstaltungen über Mumia Abu-Jamal und weitere politische Gefangene aus den USA statt. (siehe Termine). In der Februar Ausgabe dieses Rundbriefes wurde die Rote Hilfe Beilage erst zum Tag der politischen Gefangenen in der Tageszeitung Junge Welt (jW)angekündigt. Das war falsch. Die Beilage wird bereits früher, nämlich am 10. März in jW beiliegen.

Mumias 57. Geburtstag (24.04.2011) fällt dieses Jahr auf das Wochenende der Ostermärsche der Friedensbewegung in der BRD. In einigen Orten gibt es bereits Austausch mit lokalen OrganisatorInnen der Friedensbewegung. Mumia ist um einen Redebeitrag für die Ostermärsche gebeten worden. Falls Leserinnen oder Leser hier selbst aktiv werden und lokal etwas für Mumia organisieren möchten, meldet euch bitte beim Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal!. Vielleicht können Ideen und Material ausgetauscht werden.

Ebenfalls in der Zeit um Mumias Geburtstag erscheint ein Buch in der Laika Bibliothek des Widerstand über seinen Fall. Es wird neben zwei bereits bekannten auch einen neuen Film über Mumia enthalten. Dieser heißt “Justice On Trial” und hatte im November 2010 in Philadelphia Premiere. Parallel zu der Erscheinung sind bereits mehrere Veranstaltungen in Planung. Auch hier können sich Interessierte gerne an das Berliner Bündnis Freiheit für Mumia Abu-Jamal! wenden.

Anfang Februar wurde bekannt, dass die US Gesundheitsbehörde FDA neben England und Italien auch in anderen EU Ländern nach dem für die derzeitige Hinrichtungsmethode notwendigen Thiopental gesucht hat. In Österreich stellt die Schweizer Firma Sandoz dieses Präparat her und deren Produkte sind seit Herbst letzten Jahres an die FDA verkauft worden.

Inzwischen scheint es so, als ob die Behörden der verschiedenen Bundesstaaten sich von der Illegalität ihrer Giftbeschaffung nicht weiter abschrecken lassen und Hinrichtungen weiterhin durchführen. Nach Einschätzung verschiedener Anti-TodesstrafenaktivistInnen werden die beteiligten US Bundesstaaten in Zukunft versuchen, den Cocktail beider Hinrichtung mit der Giftspritzen durch ein einziges Medikament zu ersetzen. Wenn wir die Todesstrafe wirklich abschaffen wollen, müssen wir die gesellschaftliche Auseinandersetzung darüber intensivieren. Es zeigt sich, dass auch in einem sog. “rechtsstaatlichen” Europa kaum Probleme für die HenkerInnen bestehen, Material für das staatliche Ermorden von Gefangenen zu beschaffen. Und ansonsten denken sie sich halt etwas neues aus, um Gefangene zu ermorden. Die Todesstrafe wird nur über entschlossene gesellschaftliche Ablehnung abgeschafft werden.

Zum weiteren Inhalt:

Nachrichten aus der Bewegung

LDF verstärkt Mumia Abu-Jamal’s Verteidigungsteam (08.02.2011)

LDF Joins Mumia Abu-Jamal Defense Team (07.02.2011 – engl)

(Interview L. Washington) Mumia’s case a lightning rod for police terrorism(05.01.2011 – engl)

Termine zur Unterstützung für Mumia Abu-Jamal

Mi,16.03.2011, Heidelberg,Himmelheber, 20:00
Justizmorde in den USA – von Sacco & Vanzetti bis Mumia Abu-Jamal
Vortrag mit Michael Schiffmann, Veranst.: Rote Hilfe e.V. OG Heidelberg
Theaterstr.16
69117 Heidelberg

Fr,18.03.2011, Wiesbaden,Infoladen Linker Projekte, 19:00
Free Mumia Abu Jamal – mit dem Film “In Prison My Whole Life”
Infoladen Linker Projekte
Werderstr.8
65195 Wiesbaden

Fr,18.03.2011, Kiel,Kulturzentrum Hansastr. 48, 19:00
Informationen über die Lage der politischen Gefangenen weltweit (u.a. Leonard Peltier und Mumia Abu-Jamal) Veranst. Rote Hilfe Ortsgruppe Kiel
Kulturzentrum Hansastr. 48 – Holzraum
24118 Kiel

Fr,18.03.2011, Mainz,Weltmöbelladen, 19:30
Mumia Abu Jamal – Michael Schiffmann berichtet über seine Besuche im Todestrakt und den aktuellen Prozess des zum Tode verurteilten afro-amerikanischen Journalisten.
Veranstalterin:Rote Hilfe e.V. OG Mainz
Weltmöbelladen
Rheinallee79 – 81
55118 Mainz

18.03.2011, Nürnberg, KOMM 20:00
Film: “JUSTICE ON TRIAL – The case of Mumia Abu-Jamal” (USA,2010)
Der neue Film der “big noise production” über Mumia Abu Jamal.
“Projekt Gedächtnis” des LAIKA-Verlags in Kooperation mit der Regionalgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen der Roten Hilfe e.V.
KOMM
Untere Seitenstr. 1
90429 Nürnberg

Sa,19.03.2011 InternetRadio13 – 15:00
2stündige Sondersendung zum Tag der politischen Gefangenen: Geschichte des 18. März, Interview mit Berliner Konferenzvorbereitung, Schwerpunkt – Vorstellung verschiedener politischer Gefangener in den USA, Ausschnitte aus dem Mumia-Hörbuch u.v.m.
Weltweit im Internet

Sa, 19.03.2001, Berlin
Kongreß zum Tag der politischen Gefangenen 2011
ab 12:00 in der Schule für Erwachsenenbildung (SfE)
Im zweiten Block geht es u.a. um Mumia und politische Langzeitgefangene in den USA. Mumia und die inhaftierte Anwältin Lynne Stewart sind für Beiträge für die Konferenz angefragt.
SfE im Mehringhof
Gneisenaustr.2a
10961 Berlin

Mo,21.03.2011, Berlin20:30, Zilona Gora
Politische Langzeitgefangene in den USA – über Mumia Abu-Jamal und andere Gefangene des afroamerikanischen und indigenen Widerstands
Zilona Gora
GrünbergerStr. 73
10245 Berlin/F-Hain
gemeinsam vom Internationalistischen Abend und Berliner Free Mumia Bündnis

Mi,30.03.2011, Tübingen,Wohnprojekt Schellingstr.6
Freiheit für Mumia Abu-Jamal! – aktuelle Infos und Hintergründe
Wohnprojekt Schellingstr.6 – Hausbar
72072 Tübingen

regelmässige Beiträge von und über Mumia Abu-Jamal auf RADIOAKTIV
“RadioAktiv” Montag 20-21 im Internet
Wiederholung die ganze Woche zu jeder geraden Stunde

Freiheit für politische Gefangene

Aktionstag für Cuban 5 – Samstag, 05.03.2011, 03:00-11:00 Uhr
Der Fünfte für die Fünf – Tag zur Unterstützung der Cuban 5 -Weltweit: Faxen, e-mailen und anrufen!
Zum Fünten jeden Monats: Erheben wir unsere Stimme für die Cuban Five

Termine und Hintergrund Infos zum Tag der politischen Gefangenen 2011 auf der Sonderseite der Roten Hilfe e.V.

Im Februar 2011 kam Bewegung in den Fall von Albert Woodfox. Er ist Mitbegründer der Black Panther Party im berüchtigten USamerikanischen Arbeitslager und Gefängnis Angola gewesen. 1972 wurden ihm und anderen der Mord an einem Schließer in die Schuhe geschoben. Sein Verfahren war wie in so vielen anderen Fällen mit Manipulationen und großer Unfairness durchzogen. Nun soll es eine Beweisanhörung über Diskriminierung bei der ursprünglichen Juryauswahl geben. Auch das Gericht geht davon aus, dass diese stattgefunden hat. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft die Gelegenheit,dem zu entgegnen. Das ist ein kleiner, aber wichtiger Schritt, um die Verurteilung von Albert Woodfox aufzuheben. weitere Infos

Gegen Polizeigewalt und Repression

Gesinnungsprozess gegen Berliner BuchhändlerInnen – Berichte vom 1. Prozesstermin (18.02.2011)

[B] Solidemo für Gefangene in Weißrussland (18.02.2011)

How Cities Like Philadelphia Waste Millions a Year Defending Crooked Cops (09.02.2011 – engl)

(Video) Schwere Polizeigewalt bei Anti-Räumungsprotesten in Berlin(29.01.2011)

Linkliste:

“socialnetworks” des Berliner Free Mumia Bündnisses:

http://twitter.com/Free_Mumia

http://myspace.com/FreiheitfrMumia

http://de-de.facebook.com/people/Anton-Mestin/100001505521584

Wir hoffen, gut informiert zu haben.

Leave a Reply

Suchen