Frauendemo: Sa. 11. März Zürich

01/03/2017

Frauen*, organisieren wir uns gegen Faschismus, Krieg und Patriarchat!

Auch dieses Jahr organisiert das 8. März Frauen*bündnis Zürich eine Demo zum Internationalen Frauenkampftag. Unser Protest richtet sich gegen die imperialistischen Kriege, welche für die Vertreibung von unzähligen Menschen verantwortlich sind, wobei Frauenflüchtlinge einer besonders prekären Situation ausgesetzt sind. Unsere Solidarität gilt allen Vertriebenen. Aber auch Themen, von denen proletarische Frauen hier betroffen sind, kommen zur Sprache: die Kriminalisierung und Vertreibung der SexarbeiterInnen; die weiter zunehmende Lohnungleichheit zwischen Frau und Mann; die Privatisierung von öffentlichen Aufgaben wie Gesundheit, Bildung u.a.

frauenkampf

Unsere Körper dem Kapital entziehen – Reproduktionsarbeit kollektivieren

Ein besonderes Augenmerk richten wir dieses Jahr auf die biokapitalistische Reproduktionsindustrie. Befruchtung, Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft werden in taylorisierten arbeitsteiligen Prozessen immer weiter zerlegt – eine neue Stufe von Verdinglichung und Entfremdung schreitet voran. Der Wunsch von kinderlosen Paaren auf ein eigenes und ein gesundes Kind trifft nun auf die technischen Möglichkeiten und die Profitinteressen des Kapitals, ein solches produzieren zu lassen. Kommerzielle Medizin- und Reproduktionsunternehmen sind treibende Kraft, dass soziale und biologische Prozesse in kapitalistische Märkte einbezogen werden können. Für das Kapital in der Krise ist dies eine willkommene Sphäre.

Als Kommunist*Innen zielen wir in eine andere Richtung: eine Welt fern der binären Geschlechternormen, in der Menschen kollektiv aufwachsen, in der Bluts- oder Genbande keine Rolle spielen und jenen Kindern Fürsorge gegeben wird, die auf der Welt sind und diese benötigen.

Frauen, auf die Strasse zum Internationalen Frauenkampftag!  Für den Kommunismus!

Frauendemo, Sa. 11. März 2017, 13:30 Uhr, Hechtplatz Zürich

Tags: , ,

Comments are closed.

Suchen