Schwyz ist bunt – zusammen gegen Rassismus

09/04/2019

schwyzistbunt

Liebe Leute von Schwyz und Umgebung

Ihr habt es mitbekommen: Am Güdelmontag haben sich zwölf regional bekannte Rechtsextreme als Ku-Klux-Klan verkleidet. Wir alle wissen: Mit Narrenfreiheit hat das absolut nichts zu tun! Während ihrem Fackelzug haben die Kapuzenträger Neonazi-Flaggen gezeigt und davor haben sie Hitlergrüsse gemacht. Das war kein dummer Lausbubenstreich, sondern politisch motivierter Rassismus. Leider hat sich auch in Basel etwas ähnliches mit einer rassistischen Guggenmusik ereignet. Hier wird Schweizer Kulturgut für rassistische und menschenverachtende Ideologien missbraucht. Deswegen steht nun Schwyz landesweit in den Medien.

Schwyz ist kein Nazi-Nest!

Wir haben mit vielen Leuten gesprochen. Klar ist: Die allermeisten Schwyzerinnen und Schwyzer haben absolut keine Lust auf Rassisten und ihre Hasspropaganda. Unzählige Leute wünschen sich, dass jetzt ein Zeichen gesetzt wird. So auch wir!
Wir lassen unsere Gegend nicht von ein paar Nazis in den Schmutz ziehen.

Deshalb rufen wir dich auf, um an einer großen und bunten Demo teilzunehmen!

Samstag, 13. April

Um 14 Uhr treffen wir uns am Bahnhof Schwyz, um 14.30 laufen wir los. Eine Bewilligung ist eingereicht. Wir wollen damit zeigen, dass Schwyz kein Nazinest, sondern ein bunter Flecken mit vielen tollen Leuten ist! Es geht uns alle an! Bring also deine Freunde, deine Familie, deine Arbeitskolleginnen und deinen Verein mit. Es gibt viele Arten sich einzubringen – kommt alle an die Demo am 13. April 2019. Werdet aktiv und kreativ, wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

Herzlich euer

Bündnis Buntes Schwyz-Zusammen gegen Rassismus

Tags: , , ,

Comments are closed.

Renitente Nr. 3

renitente renitente ist ein offenes Zeitungsprojekt, das vielfältige kritische Stimmen zu Migrationsregimen veröffentlicht. renitente vertritt keine Einheitsmeinung, sondern verschiedene Positionen im Kampf gegen Rassismus, das Camp-System und Fremdbestimmung. Willst Du mitschreiben oder hast eine Kritik an den Texten, dann schreib uns auf: renitente@immerda.ch

Suchen