Infoveranstaltung: Die baskische Jugendbewegung

10/02/2011

Im Zuge der internationalen Solidaritätswoche mit dem Baskenland veranstaltet Lagota am 18. Februar eine Informationsveranstaltung.

Zwei Aktivisten der baskischen Jugendbewegung reden mit uns über die Situation junger politischer Aktivisten zwischen Illegalisierung und Verfolgung. Sie informieren und dikutieren mit uns ebenfalls über den neuen demokratischen Prozess.

Das Baskenland ist im Aufbruch. Im Februar 2010 bekräftigte die abertzale Linke, die baskische linke Unabhängigkeitsbewegung, ihre Friedensinitiative mit dem Dokument „Zutik Euskal Herria – Steh auf, Baskenland“ und erklärte einseitig und ohne Vorbedingung den Einsatz ausschließlich politischer und demokratischer Mittel zur Erreichung ihrer Ziele. Seitdem wächst die Zustimmung zu diesem Projekt mit fast wöchentlich neuen Erklärungen, Bündnissen und Aktionen, deren Unterstützerinnen und Unterstützer weit über das eigene Umfeld der abertzalen Linken hinausgehen.

Viele Baskinnen und Basken sehen die Chance auf Selbstbestimmung, auf ein Ende des spanisch-baskischen Konflikts und fordern von allen Konfliktparteien Engagement in Richtung eines Friedensszenarios und politischer Verhandlungen. Die aktive Beteiligung der Bevölkerung ist enorm: sie fordern ihre politischen Rechte und tragen den Protest auf die Straße.

Infoladen ROMP, Steinenstr. 17, Luzern – Freitag 18. Februar 2011, ab 20 Uhr

Leave a Reply

Renitente Nr. 3

renitente renitente ist ein offenes Zeitungsprojekt, das vielfältige kritische Stimmen zu Migrationsregimen veröffentlicht. renitente vertritt keine Einheitsmeinung, sondern verschiedene Positionen im Kampf gegen Rassismus, das Camp-System und Fremdbestimmung. Willst Du mitschreiben oder hast eine Kritik an den Texten, dann schreib uns auf: renitente@immerda.ch

Suchen